Menü
Kommunale Verwaltungs- und Unternehmesberatung

2020

Aktuell:

arplus-online.de - Webauftritt in der Corona-Krise

Mit der Verschärfung der Korona-Krise ab dem 16.03.2020 mussten neue Konzepte für alle Unternehmen in Bad Staffelstein erstellt werden. Dank einer, bereits 2019 neu aufgestellten, aktiven Vorstandschaft der Adam-Riese-Unternehmergemeinschaft und
dem Quartiersmanagement der Stadt Bad Staffelstein konnten folgende Punkte umgesetzt werden:

  • Aktives Krisenmanagement und Informationsmanagement
    für alle Unternehmen in Bad Staffelstein
  • Neue Internet-Plattform für alle Unternehmen in Bad Staffelstein,
    und in diesem Fall - was nicht selbstverständlich ist - auch für
    alle Unternehmen, die keine Mitgliedschaft in der Werbe-
    gemeinschaft haben.

Hierbei lag auch ein besonderer Schwerpunkt bei Dienstleistern und Gastronomiebetrieben. Überzeugen sie sich selbst unter
www.arplus-online.de

***

CCI Kongress 2020 in Salzburg


Michael Böhm von projektm19.de wurde auch 2020 wieder zu dem internationalen Kongress durch den Veranstalter nach Salzburg eingeladen. Mit drei Vorträgen vor seinen Kollegen aus Österreich, Deutschland, Schweiz und Luxenburg, konnte
er die Anwesenden in verschiedene Themengebiete einführen.

Folgende Schwerpunkte wurden vorgetragen:

  • Standortmarketing -und die Suche nach der eigenen
    Identität
  • Marketing der Unterschiede – wie kann ein generationen-
    übergreifendes Marketing strategisch aufgebaut werden
  • Wochenmärkte – gibt es eine Zukunft?

Alle Vorträge finden Sie als pdf-Datei im Download-Bereich.

***

Schadensmelder für Bad Staffelstein

Für die Bürgerinnen und Bürger von Bad Staffelstein wurde ein digitaler Schadensmelder unter www.bad-staffelstein.de eingerichtet.
In der ersten Phase können hier Schäden aus dem öffentlichen Raum der Stadtverwaltung angezeigt werden. Im Weiteren soll die Eigeninitiative der Bürgerinnen und Bürger, zur Verschönerung des Ortsbildes von Bad Staffelstein gefördert werden. Hierzu wird ein Prämiensystem  für die Eigeninitiative durch das Quartiersmanagement der Stadt Bad Staffelstein aufgebaut.

***

2019

Beschilderungskonzept für Bad Staffelstein

Im Dezember 2019 wurde durch den Stadtrat der Stadt Bad Staffelstein, anhand einer Präsentation und IST-Analyse durch projektm19 ein neues Beschilderungskonzept beschlossen. Dies umfasst die Information der Gäste und Bürger an den Ortseingängen, die Ergänzung und Erweiterung einer Fußwegebeschilderung zur Innenstadt, Informationsstelen an zentralen Plätzen und Orten im Stadtgebiet und eine neue Beschilderung für alle Unternehmen.

Das Augenmerk liegt hierbei auf der sinnvollen Ergänzung von „anlogen“ Straßenschildern und der Erweiterung einer digitalen Wegeführung.

Die ersten Maßnahmen sollen im II. Quartal 2020 umgesetzt werden.

***

Am 31.10.2019 konnte die Stadt Coburg das Reformations-Magazin zum Reformationstag vorstellen. Die Koordination und Produktion wurde von uns im Namen der Stadt Coburg durchgeführt. Auf Wunsch der Beteiligten sollte ein Magazin als Rückblick auf die Landesausstellung 2017 und die Feierlichkeiten zur Luther-Dekade produziert werden.

 

 

Mit der BR-Radltour 2019, konnte projektm19 einen Mega-Event nach Bad Staffelstein und in die Region Obermain-Jura holen. Zur 30ten Radltour wurde zum ersten Mal Start- und Ziel-Ort über drei Tage vom BR bespielt und in seinen Medienkanälen präsentiert. Herausragend sind zu nennen die Eröffnung durch den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder und die Open-Air-Veranstaltung mit Thomas Gottschalk und Fritz Egner. Ansprechpartner in der Organisation und Durchführung für die Stadt Bad Staffelstein war projektm19. 

 

 

Koordination, Logistik und technische Betreuung in der Umsetzung für
das Mitarbeiterfest und den Tag der offenen Tür bei Kaeser Kompressoren SE
in Coburg. 

 

 

Beratung und technische Umsetzung der Jazznacht 2019 in der Pakethalle
Coburg, für das Kulturamt der Stadt Coburg.

 

 

 

 

 

 

Vorbereitung, Genehmigungsverfahren, Organisation und
Umsetzung der 31. Coburger Designtage 2019 in der
Pakethalle am Coburger Güterbahnhof

 

Koordination, Redaktion und Herstellungsleitung zur Publikation
"Reformationsmagazin Coburg"
für das Kulturamt der Stadt Coburg

Betreuung und Umsetzung Investorenansprache "Bären-Areal"
in Bad Staffelstein

Organisation und Koordination Altstadtfest Ebern 2019

 

BR - Radltour 2019 in Bad Staffelstein

 

Fachvortrage am CCI Kongress in Salzburg am 26. und 27.02.2019

1. Fachkräfte-Gipfel für Hotellerie und Gastronomie.
Durchgeführt vom Quartiersmanagement Bad Staffelstein, Tourismusregion Obermain.Jura und der Wirtschaftsförderung des Landkreises Lichtenfels 

 

2018

 

Im Team konnten die 2. Bürgermeisterin der Stadt Coburg
Frau Dr. Birgit Weber, Michael Selzer und ich für die Stadt Coburg
den Stadtmarketingpreis Bayern 2018 in der höchsten Kategorie
Städte über 40.000 Einwohner am 12.07.2018 entgegen nehmen.

Für mich war es nun das zweite Mal, nach dem Stadtmarketingpreis Bayern 2016 mit Karin Engelhardt für den „Baublog Coburg“, das ich mit diesem Preis ausgezeichnet wurde. In beiden Maßnahmen spielte das Teamwork eine wesentliche Rolle bei der Planung und Umsetzung unserer Projekte.

Ich freue mich auf den Wettbewerb 2020.

 

 

 

 

 

 

Für die Kirche St. Augustin und in Folge der Videoclips über Martin Luther und die Kirche St. Moriz, wurde
mein letzte Videoproduktion in Coburg von mir bei iTV Coburg in Auftrag gegeben.
Spüren Sie die epochale Kraft der Kirche St. Augustin.

Medienpreisgewinner 2018
Rubrik: Schöpfung

2017

Mit verschiedensten Werbeauftritten wird auf die Bayerische Landesausstellung 2017 in Coburg aufmerksam gemacht.

Besondere Beachtung fand die Wanderung auf dem "Luther Weg" mit Radiomoderator Thomas Apfel. Neben der Berichterstattung vom "ChristmasTree 2016" das erfolgreichste Format bei Radio EINS.

 

 

 

 

 

 

Mit der Publikation "Lehrerhandbuch für Wandertage" wird den Lehrerinnen und Lehrern ein Hilfsmittel zur Planung ihrer Wandertage an die Hand gegeben. Dies soll den Zulauf in den regionalen Museums- und Kultureinrichtungen erhöhen.

 

 

 

 

 

 

 

Zusammen mit dem der Firma "Sons of Motion Pictures" und dem Coburger Puppenmuseum konnte ich meinen ersten animierten Videoclip für YouTube produzieren. Sehen Sie selbst: Videoclip Puppenmuseum

 

 

 

 

 

 

 

Stichpunkte: Broschüre "St. Augustin" / Isle of Wigth 2017

2016

Die Antwort der Queen

Bezugnehmend auf die Weihnachtsansprache der Königin von England im Jahr 2015, haben das Büro Oberbürgermeister und das Stadtmarketing der Stadt Coburg ein offizielles Angebot der Stadt formuliert und versendet. In nur drei Wochen bekamen wir aus dem Buckingham Palast eine Rückantwort. Zum erstmal in unserer Stadtgeschichte werden wir einen Weihnachtsbaum vor dem Buckingham Palast in London aufstellen dürfen. Ein außergewöhnliches Zeichen, welches die Geschichte und Bedeutung unserer Stadt in den Fokus einer breiten Öffentlichkeit rückt.

Von Calais nach Dover

Um den Transport des Weihnachtsbaums zu meistern, konnte neben Mercedes-Benz-Nutzfahrzeuge - Deutschland auch ein erfahrener Spediteur aus der Region gewonnen werde. Abgerundet wurde unser Logistik-Team mit Norbert Klüglein von der Neue Presse und Anja Hampel sowie Thomas Apfel von Radio EINS.

 

Der Baum vor Schloss Windsor

Pünktlich zur Eröffnung der Vorweihnachtszeit in Großbritannien stand unser baum in Windsor. Bis zu diesem Zeitpunkt haben wir allein mit Berichten in den Print-Medien ein Umsatzvolumen von ca. 300.000 € generiert. Hier wurden Berichte aus der Times und mehrere große Trucker-Magazine in USA (mit bis zu acht Seiten Bericht) noch gar nicht berücksichtigt.

 

 

 

 

 

 

Mit dem "Baublog / Stadtentwicklungsportal der Stadt Coburg"
gewannen Karin Engelhardt und ich den
8. Stadmarketingpreis 2016 des
Bayerischen Staatsminister  für Wirtschaft, Energie und Technologie

 

 

 

 

 

 

 

 

Stichpunkte: Broschüre "Luther in Coburg" / Stadtmarketingpreis "Baublog"

2015

Entdeckung, Entwicklung und Bespielen der "Alten Pakethalle" am Coburger Güterbahnhof als neues zuhause für die "Coburger Designtage".

 

 

 

 

 

 

Stichpunkte: Broschüre "St. Moriz" / Produktion "Smaragdgrün" / Die neuen Youtube-Clips / Portal "Klassentreffen"

 

In Zusammenarbeit mit den FilmFernsehFonds Bayern konnte ich einen nationalen Drehbuchwettbewerb zu einem Storytelling über Coburg ausrichten. Die Preisverleihung fand zu den Hofer Filmfesttagen in Hof statt.

2014

Location:COBURG - best practice

Michael Böhm vom Stadtmarketing der Stadt Coburg wurde am 08. Oktober 2014 vom FilmFernsehFonds Bayern und der Bayern Tourismus Marketing GmbH zum Bayerischen Tourismustag 2014 als Referent eingeladen. Coburg gilt unter den bayerischen Filmemachern als einer der Standorte mit hervorragender Dienstleistungsqualität. Aus diesem Grunde sollte Michael Böhm, vor ca. 300 geladenen Gästen, sein „Best practice“ aus Coburg präsentieren. Unter dem Titel „Location : COBURG – Renaissance bis Neugotik“ und den Beispielen aus der jüngsten „Filmgeschichte“, wurde kurz und knapp auf die Rahmenbedingungen und Aufgabenstellungen eines Motivgebers für Film und Fernsehen eingegangen und praxisnah erläutert. Im Publikum befand sich auch Staatsministerin Ilse Aigner sowie Veronika Ferres die es sich, in Ihrer Key-Note, nicht nehmen ließ auf Ihre Zeit in Coburg zu verweisen.

 

 

 

 

 

Orte der Reformation: COBURG

Nach fast einem Jahr Recherche und Vorbereitung, konnten die beiden Herausgeber Frau Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner und Michael Böhm ihr bundesweit erscheinendes Magazin Orte der Reformation: Coburg aus der Evanglischen Verlagsanstalt in Leipzig der Öffentlichkeit vorstellen.

 

Stichpunkte: Produktion "Saphierblau" / Erst-Auflage "CObook" / Event Stadtlesen / Int. Bugatti-Treffen

2013

Weltpremiere in München

 

 

 

 

 

 

Dreharbeiten die Zweite

Im August 2013 wurde in der nähe von Schloss Callenberg und im Bereich der "Langen Berge" ein Teil der Kinoproduktion "STEREO" gedreht. Zusammen mit einem Location-Scout konnte ich die Drehorte finden und zur Vefügung stellen.

 

Stichpunkte: Atelier auf Zeit

2012

Entdeckung von Coburg als perfekte Kulisse für Kinofilme

Für die Verfilmung des Erfolgromanes „Rubinrot“ von Kerstin Gier hat sich die Lieblingsfilm GmbH entschieden, einen Großteil der Drehtage in Coburg zu absolvieren. Denn „es ist ein Traum hier zu drehen“, sagt Thomas Blieninger, Produzent und Produktionsleiter. Das heißt konkret: es gibt so viel historische Gebäude, die fast authentisch genutzt werden können. „Da haben wir sturmfreie Bude“ schwärmt Blieninger an einem der Drehorte, der ehemaligen Jugendherberge im Coburger Stadtteil Ketschendorf – ein Ort der laut Produzent „perfekt für den großen Kinofilm“ ist.

2011

Mit der Broschüre "Albert - Prinz aus Coburg" wird der Grundstein für vier weitere Publikationen in den nächsten fünf Jahren zu besonderen Orten und Menschen in Coburg gelegt.